INSTRUMENT ZUR RISIKOBEURTEILUNG

Die in der Anleitung publizierten Informationen dienen ausschließlich der Ausbildung. Sie ersetzen keine existierenden Leitlinien. Handlungen sollen nicht ausschließlich auf Basis der in der Anleitung bereitgestellten Infromationen vorgenommen oder

SICH AUFMACHEN

0$

Schritt 2

0 Punkte sehr gering oder gering

> Der Patient versteht welche Konsequenzen sich durch

ein VND ergeben und kann angemessen

reagieren, wenn ein VND droht

ODER

> Ein Gerät, dass Alarm gibt, wenn ein VND auftritt.

1 Punkte mittel

> Der Patient schläft während der Dialyse und ist nur schwer zu wecken

ODER

> Der Patient hat Beeinträchtigungen,

die es ihm nicht ermöglichen ein VND wahrzunehmen

(z.B. herabgesetzte Empfindlichkeit der Haut oder Seheinschränkungen) oder hat 

2 Punkte hoch

> Es liegen mehrere Risikofaktoren gleichzeitig vor oder

einer der Risikofaktoren wird akut (z.B. der Patient schläft tief und fest ein)

You need to select an item to continue

NÄCHSTER SCHRITT

Schritt 3

0 Punkte sehr gering oder gering

> Es gibt keinen Anhalt dafür, dass das Patientenverhalten während der Dialyse zu einem VND führt.

1 Punkte mittel

> Der Patient hat Nebenwirkungen (z.B. Hypotonie, Krämpfe, Hautjucken),

die zu einem unvorhersehbaren Herausrutschen der venösen Punktionsnadel führen können

ODER

> Der Patient  ist unruhig, nicht voll orientiert, an der Dialyse zu sein

oder manipuliert an den Pflastern, Nadeln oder Schläuchen herum.

2 Punkte hoch

> Patienten mit mehr als einem Risikofaktor.

ODER

> Patienten, die schon mehr als ein unerklärliches Ereignis hatten,

sollten mit 2 bewertet werden. 

You need to select an item to continue

NÄCHSTER SCHRITT

Schritt 1

0 Punkte sehr gering oder gering

> Das Personal kann den Patienten und den Gefäßzugang leicht überwachen

ODER

> Ein Gerät, das Alarm gibt, wenn sich ein VND ereignet

1 Punkte mittel

> Es gibt durch Personalausfall keine ausreichende Möglichkeit, den Patienten zu überwachen.

ODER

> Das Persoanl ist nicht in der Lage, den Gefäßzugang frei einzusehen: z.B. durch die Lage des Zugangs, Abdecken durch den Patienten oder schlechte Beleuchtung 

2 Punkte hoch

> Es liegen mehrere Risikofaktoren gleichzeitig vor.


You need to select an item to continue

NÄCHSTER SCHRITT

Schritt 4

0 Punkte sehr gering oder gering

> Eine Standardklebetechnik, die das Herausrutschen

der Nadeln verhindert, wird angewendet.

1 Punkte mittel

> Die Klebetechnik kann bei Zug auf die Schläuche das

Herausrutschen der Nadeln nicht verhindern.

ODER >

Die Klebetechnik musste modifiziert werden, so dass sie weniger sicher ist

(z.B. Pflasterallergie, steiler Einstichwinkel usw.)

ODER

> Patienten mit starker Behaarung, Schwitzen oder Stichkanalblutung.

2 POINTS HIGH

* Patients with more than one risk factor.

You need to select an item to continue

NÄCHSTER SCHRITT

Endergebnis

Ihr Endergebnis ist


Bewertung 0 - 2

> Weiter mit einer sicheren Klebetechnik und der Beobachtung

mit dem Bewußtsein, ein VND kann vorkommen.

>  Keine weiteren Aktionen nötig,

bis sich die Patientenbedingungen

oder das Management in der Dialyse ändert.






Bewertung 3 - 4

> Anwendung der EDTNA/ERCA Empfehlungen 

zur Minimierung der Risiken. 

> Anwendung einer sicheren Klebetechnik und beachten

der sicheren Klebetechnik beim  Dokumentencheck 

nach Beginn der Dialyse 

> Ist der Patient sich durch eine Wahrnehmungseingeschränkung

nicht der Risiken eines VND bewußt, sorge vor oder

verstärke die Aufmerksamkeit, wenn möglich 

> Mach die Beobachtung des Patienten und seiner

Behandlung so einfach wie möglich 

> Erhöhe angemessen die Frequenz, mit der das

Personal die Sicherheit der Nadeln überwacht 

> Bedenke die Zweckmäßigkeit der Anwendung

eines Gerätes zur Erkennung eines VND.



Bewertung 5 - 8

> Anwendung der EDTNA/ERCA Empfehlungen zur

Minimierung der als mittel beschriebenen Risiken.

> Bedenke den Einsatz eines zugelassenen Gerätes

zur Erkennung eines VND, wenn häufigere

Kontrollen nicht durchgeführt werden können.


Summary

Description Information Points
Discount :
Total :